Tuono V4 1100 RR

Tuono V4 1100 RR
Tuono V4 1100 Factory
RSV4 RR

Tuono V4 1100 RR

Das schnellste und sportlichste Naked Bike aller Zeiten ist jetzt noch besser und eine echte Waffe für Strasse und Rennstrecke.

die aprilia Tuono V4 1100 ist pures Adrenalin

Die Performance des einzigartigen, überarbeiteten V4-Motors wurde auf 1077 ccm und 175 PS erhöht. Fahrbarkeit und Effizienz durch ein überarbetetes Fahrwerk sowie die Weiterentwicklung des bereits bekannten, außergewöhnlichen aPRC-Elektronik-Pakets noch verbessert.

Die TUONO V4 1100 wurde komfortabler und bietet auf der Straße noch mehr Sicherheit.

Der neue Motor liefert 175 PS Höchstleistung ab, 120 Nm Drehmoment.

  • Flüssigkeitsgekühlter 65°V4, zwei obenliegende Nockenwellen und 4 Ventile pro Zylinderkopf, ride-by-wire System, Nass-Sumpf-Schmierung mit Ölkühler
  • Leistung175 PS (129 kW) bei 11,000 U/min
  • Hubraum 1077 ccm
  • Max. Drehmoment 120 Nm bei 9000 U/min
  • Getriebe 6 Gang
  • Kupplung: Mehrscheibenkupplung im Ölbad mit Antihoppingsystem

Design

frischer Look mit vielen technischen Neuerungen - trotzdem ist der legendäre TUONO Charakter noch vorherrschend

Zusätzlich zu den vielen Upgrades die jüngst in der neuen RSV4 verwicklicht wurden, erhielten die aprilia Tuono V4 Modelle eine neue Optik, dank einer mehr Schutz bietenden Frontverkleidung mit besserem aerodynamischen Koeffizienten.

Auch die Frontverkleidung ist neu, rund 1,5 kg leichter und mit LED-Parklicht ausgestattet.

Die direkte Anlehnung an die mit sieben Superbike-WM-Titeln dekorierte RSV4 wird augenscheinlich, wenn man den wunderschönen Brückenrahmen aus gepressten und gegossenen Aluminiumelementen betrachtet: diese Konstruktion garantiert höchsteVerwindungssteifheit und optimale Flexibilität. Der neue 65° V4-Motor glänzt darin wie ein Edelstein in einem Schmuckring.

Um die Tuono V4 1100 auf der Straße noch handlicher zu machen, ohne Einbußen bei der legendären Rennstrecken-Tauglichkeit in Kauf nehmen zu müssen, wurde der Lankkopfwinkel von 25.1° auf 24.7° und der Nachlauf von 108,4 mm auf 99,7 mm reduziert. Eine verlängerte Schwinge, diverse Möglichkeiten zur Setup-Anpassung und die konsequente Anpassung der elektronischen Fahrhilfen sorgen auch bei hohen Geschwindigkeiten für ein superstabiles Fahrwerk, das nun Richtungswechsel noch flinker angeht als zuvor.

  • neue Frontverkleidung mit verbesserten aerodynamischen Koeffizienten
  • neue Frontbeleuchtung ca. 1,5 kg leichter und mit LED-Parklicht ausgestattet
  • modernisiertes Lampendesign - dem Tuono Stil angepasst
  • komfortabler gestalteter Sattel (neues Material verhindert das Verhärten der Sitzbankfüllung)
  • 15 mm abgesenkte Sitzposition
  • neue, schmalere Lenkstange
  • Farben: Portimao grey und Donington blue

Ausstattung

Die Fahrbarkeit und Effizienz wurde durch ein überarbeitetes Fahrwerk, sowie der Weiterentwicklung des bereits zuvor außergewöhnlichen  aPRC-Elektronik-Pakets gesteigert.

Gleichzeitig wurde die Tuono V4 komfortabler und bietet auf der Straße mehr Sicherheit.

Die Tuono V4 1100 ist die jüngste und gleichzeitig spektakulärste Weiterentwicklung der Naked-Bike-Dynastie von Aprilia.

aPRC (aprilia Performance Ride Control) ein hocheffizientes, elektronisches Kontrollsystem, mit allen Upgrades, das auf der erfolgreichen Superbike-WM-Technologie basiert und das gleichzeitig das umfassendste und fortschrittlichste System seiner Art auf dem Markt ist; es umfasst auch eine Selbstkalibierung entsprechend dem Reifenzustand sowie eine Wheelie-Control.

Die Tuono V4 1100 Serie ist mit der dritten Generation des aPRC ausgestattet, für die gestiegenen Anforderungen durch den stärkern Motor und das überarbetet Fahrwerk. Das neue aPRC-System harmoniert noch besser und präziser mit dem vollständigen Ride-by-Wire-Multimap-Elektronikmanagement des aprilia V4-Motors.

Das aPRC der Tuono V4 1100 Reihe umfasst:

aTC: aprlia Tracton Control: während der Fahrt einstellbar (ohne das Gas zurückzunehmen) 8 Einstellungen

aWC: aprilia Wheelie Control: 3-Einstellungsmöglichkeiten, neu überarbeitet in Level 1 für noch mehr Sportlichkeit (das Vorderrad hebt bei starker Beschleunigung leicht ab und setzt danach wieder sanft auf dem Asphalt auf)

aLC: aprlia Launch Control - das Start-Assistenzsystem mit 3 Einstellungsmöglichkeiten - nur für die Rennstrecke

aQS: aprilia Quick Shift: elektronisches Schaltsystem für ultraschnelle Schaltvorgänge (ohne das Gas zu schließen, ohne manuellen Kupplungseinsatz)

 

Race ABS - Antiblockiersystem 9MP ABS Einheit ist das technologisch führende Produkt seiner Art, nur 2 kg leicht uind mit RLM (Rear wheel Lift-up Mitigation) ausgestattet - verhindert Überschläge nach vorn bei abrupten Bremsmanövern. Das Race-ABS kann deaktiviert werden und ist in 3 Stufen einstellbar:

Stufe 1: geeignet für die Rennstrecke; kontrolliert beide Räder für bestmögliche Performane, selbt bei vollbremsungen und bei jeder Geschwindigkeit. Raubt nichts vom Fahrspaß und Fahrleistung selbst bei extremer Fahrweise.Das RLM (Rear Lift-up Mitigation) ist in dieser Funktion ausgeschaltet.

Stufe 2: geeignet für sportliches Fahren (Straße und Rennstrecke): kontrolliert beide Räder und ist kombiniert mit dem Anti-Überschlagssystem (RLM) das je nach Geschwindigkeit des Fahrzeuges progressiv eingreift;

Stufe 3: geeignet für Fahren auf Untergrund mit wenig Grip: kontrolliert beide Räder und ist kombiniert mit dem Anti-Überschlagssystem.

Alle 3 ABS Stufen können mit jedem der drei Motor-Mappings (Track, Sport, Road) kombiniert werden. Damit ist es möglich seine persönliche, optimale Kombination zu wählen.

Die neue und leistungsstarke Motor-ECU ermöglicht eine noch einfachere Handhabung der drei Motor-Mappings, jede umfast eine andere Leistungschafakteristik und ist neu auch mit einem eigenen Motorbrems-Management kombiniert. die beiden klassischen Varianten Track und Sport sind durch die Einstellung Road ergänzt worden, die im Unterschied zur vorherigen Version aber ebenfalls die volle Leistung freisetzt. Alle drei Varianten sind besser kontrollierbar und weniger aggressiv im Einsatz als ihre Vorgängerinnen; sie erlauben eine perfekte Verbindung zwischen Gasgriff und dem auf das Hinterrad wirkenden Drehmoment. Damit werden auc die Reifen geschont und die geballte Kraft des Aprilia V4-Triebwerks kann besser kontrolliwert werden.

 

  • SACHS-Aufhängungs-Trio: Gabel, Federbein und Lenkungsdämpfer
  • Bremssystem vorne: Brembo-Monoblockzangen (M432)
  • leichtgewichtige Bremsscheiben mit Aluminiumsternen
  • Vorderradbremse:Doppelbremsscheibe, Ø 320 mm Brembo M432, schwimmend gelagert, Vierkolben Monoblock-Radialbremszangen, Radialbremspumpe
  • Hinterradbremse: Scheibe, Ø 220 mm Brembo, mit Zweikolben Bremssattel, Bremspumpe mit integriertem Ausgleichsbehälter
  • aPRC- System (aprilia Performance Ride Control) mit allen upgrades
  • verfeinerte spezifische Kalibrierung für ein Maximum an Fahreffizienz
  • RACE ABS System: Bosch 9MP race ABS mit 3 Mappings
  • Aluminium Brückenrahmen mit gegossenen und gepressten Teilen
  • Gabel: 43 mm Sachs upside-down, voll einstellbar, Federweg 120 mm;
  • Federbein: Sachs, voll einstellbar, progressives Umlenksystem, 130 mm Federweg
  • Bereifung: Radialreifen vorne: 120/70-17, hinten: 190/55-17